Das Gartengerätehaus aufräumen – 8 Tipps und Tricks, die Ordnung schaffen

Das Gartengerätehaus aufräumen – 8 Tipps und Tricks, die Ordnung schaffen

Die neue Gartensaison kommt unaufhaltsam näher und in Ihrem Gartengerätehaus hat sich vielleicht jahrelang alles Mögliche angesammelt und es ist kaum noch effektiv nutzbar? Kein Grund, sich schlecht zu fühlen, denn das geht vielen so, aber wichtiger noch: einmal richtig aufräumen ist viel einfacher als man denkt und man hat jedes Mal etwas davon, wenn man etwas ins Gartengerätehaus stellt oder daraus hervorholt, weil man sich jedes Mal über die Ordnung und den vielen Platz freut, besonders, wenn man es mit dem Zustand vor der Aufräumaktion vergleicht.

Deswegen schon gleich ein erster Tipp:

  1. Tipp: Machen Sie die Aufräumaktion zu einer Erinnerung, an die Sie auch nach Jahren noch gerne zurückdenken! Spannen Sie Kinder und sämtliche Haushaltsmitglieder ein, denn es gibt gute Chancen, dass auch wirklich jeder irgendwas dort im Gartengerätehaus verwahrt hat. Wenn Sie einen der ersten schönen, sonnigen Tage des Frühlings für die Aktion auswählen, haben Sie ein schönes, gemeinsames Erlebnis an der frischen Luft vor sich und nebenbei sind auch gleich alle vorhanden, die über die Verwendung von Sachen, die im Gartengerätehaus gelagert sind und werden sollen, mitreden können. Machen Sie ein paar Fotos, auch ein paar vorher – nachher Fotos vom Inneren Ihres Gartengerätehauses.
  2. Tipp: Alles muss raus! Deswegen ist schönes Wetter so günstig! Verteilen Sie einfach alle Sachen in einem Bereich um das Gartengerätehaus herum, aber achten Sie auch darauf, dass Sie noch Wege freilassen, wo Sie ungehindert gehen können, ohne auf irgendwas zu treten. Sie können auch schon beim Ausräumen mit dem Aufräumen beginnen, indem Sie Gegenstände ihrer Art entsprechend zusammenlegen. Beispielsweise Gartenwerkzeuge, die brauchbar sind und die Sie auch in der kommenden Saison gebrauchen werden an eine Stelle, Lagergut an eine andere, Gartenspiel- und -sportgeräte an eine andere und so weiter. Eine Stelle könnten Sie für Dinge reservieren, deren weiteres Schicksal und Verbleib noch unklar ist. Natürlich könnten Sie auch schon eine große Mülltonne neben ihr Gartengerätehaus stellen.
  3. Tipp: Das leere Gartengerätehaus einmal durchputzen hat gleich mehrere Vorteile. Sauberkeit gehört irgendwie zur Ordnung dazu, aber dieses Saubermachen hat auch den Effekt, dass Sie dabei notgedrungen Ihr Gartengerätehaus einmal sehr sorgfältig von innen anschauen und dabei achten Sie gleichzeitig auf Schäden, feuchte Stellen, starke Risse im Holz oder abgerissene Haken, lose Aufhängungen, defekte Schranktüren und so weiter. Wenn es zeitlich möglich ist, reparieren Sie alles sofort, ansonsten merken Sie es sich vor für möglichst bald, damit Ihr Gartengerätehaus für die kommende Gartensaison genau das effektive logistische Hilfsmittel ist, was Sie für Ihre entspannende und kreative Gartenarbeit benötigen.
  4. Tipp: Entscheiden Sie, was mit den Sachen, die jetzt um Ihr Gartengerätehaus herumliegen, geschehen soll. Manche brauchen vielleicht Reparaturen, Metallwerkzeuge vielleicht einen Schliff mit Sandpapier und eine vorsorgliche Ölung gegen Rost? Holzgriffe können mit Holzöl behandelt werden, Elektrogeräte entstaubt, geölt und probelaufen lassen. Werkzeuge mit Verbrennungsmotoren könnten Sie mal probestarten, damit Sie sich mit technischen Problemen, wie verölten Zündkerzen oder verstopften Luftfiltern nicht mehr rumärgern müssen, wenn Sie die Werkzeuge im Frühjahr brauchen, wenn alles wächst und die Gartenarbeit schnell gehen muss.
  5. Tipp: Brauchen Sie Sachen, die Sie schon über ein Jahr nicht mehr angefasst haben, wirklich noch? Entscheiden Sie selbst. Keiner hat etwas dagegen, das Gartengerätehaus auch als Lager für selten benutzte Sachen zu verwenden, aber wäre es für manche Sachen nicht besser, wenn sie wieder in Benutzung kämen? Planen Sie einen Hofflohmarkt, vielleicht in Ihrer Garage oder machen Sie diese Sachen, die Sie nicht mehr brauchen noch einmal schön und leisten Sie sich einmal die geringe Standgebühr für einen Flohmarkt in Ihrer Nähe. Sie werden vielleicht begeistert sein, wie Ihre alten Sachen neue Liebhaber finden und wie so ein Flohmarkt überhaupt Kontakte ermöglicht.
  6. Tipp: Je nachdem, wie viele Sachen Sie in Ihrem Gartengerätehaus unterbringen, kann eine Inventurliste sinnvoll sein. Möglicherweise, da Sie sowieso den Fotoapparat zur Hand haben, unterstützen Sie die Liste mit Fotos des Inventars. Die Liste wird Ihnen helfen, Gegenstände zu finden und wird die Ordnung in Ihrem Gartengeräteschuppen perfektionieren. Eine Liste mit Datum hilft Ihnen auch später, Sachen, die noch dazukommen, altersmäßig richtig einzuschätzen.
  7. Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit in Ihrem schönen, noch leeren und sauberen Gartengerätehaus neue Ablagemöglichkeiten, Schränke, Kisten, Regale, Tische und Körbe unterzubringen, die eine geordnete Aufbewahrung der vielen Sachen erleichtern: Alles was den Raum irgendwie aufteilt, ist auch geeignet, Bereiche zu definieren, denen Sie dann Gruppen von Sachen zuordnen, die Sie dann später leichter wiederfinden. Das gilt für größere Gegenstände, wie Werkzeuge, Holzstücke, Düngesäcke, wie besonders auch für Kleinteile wie Schrauben, Nägel, Lüsterklemmen, Lampenfassungen oder was immer Sie dort aufbewahren. Flache Holzkisten, die Sie auch selbst bauen können, lassen sich mit Unterteilungen als neues Zuhause für Kleinteile aller Arten vorbereiten.
  8. Tipp: Räumen Sie Langzeitlagergut als erstes wieder ein und verstauen Sie es weit hinten. Je nach voraussichtlicher Nutzungsfrequenz schichten Sie weniger benutzte Dinge nach hinten und öfter benutzte am besten gleich an den Eingang, so dass Sie sie gleich zur Hand haben, wenn Sie das Gartengerätehaus öffnen.  Richten Sie eine Extraecke ein für die Sachen, die demnächst auf den Flohmarkt gehen oder verwahren Sie diese vorübergehend in der Garage, damit Sie sie schnell ins Auto geladen haben, wenn Sie zum Flohmarkt fahren.

Vergessen Sie nach der Aufräumaktion nicht das Nachher-Foto vom Inneren Ihres Gartengerätehauses und freuen Sie sich auf die kommende Gartensaison, denn es erwartet Sie ein zufriedenes Gefühl jedes Mal, wenn Sie Ihr Gartengerätehaus öffnen.

Bei Fragen zu unserem Portfolio von Gartengerätehäusern kontaktieren Sie uns bitte oder rufen Sie Dean unter der Nummer 089 3803 5582 an.

Schreibe einen Kommentar