• Hansagarten24 logo - Gartenhaus kaufen
  • Ein kleines Gartenhaus als Ergänzung für den Garten

    Ein kleines Gartenhaus kann auch im Winter genutzt werden

    Kleine Gartenhäuser gibt es zu kleinen Preisen. Natürlich ist das relativ und hängt auch immer von Ihrem verfügbaren Budget ab. Tatsächlich ist Holz zurzeit ein eher teurer Baustoff, aber er ist immer noch DAS Naturmaterial, welches in jedem Garten automatisch gut aussieht, weil Gärten nun einmal Umgebungen sind, in denen wir den Kontakt zur Natur bekommen möchten. Aber wie viel Holz in einem Gartenhaus steckt, bestimmt auch maßgeblich seinen Preis und deswegen ist die Wahl eines kleinen Gartenhauses auch automatisch eine Sparmaßnahme für Ihren Geldbeutel. Ganz gleich, ob Sie schon ein Gartenhaus besitzen oder noch nicht: Ein kleines Gartenhaus ist unter vielen Voraussetzungen eine sehr praktische und sinnvolle, kleine Investition, um Ihren Garten lebenswerter und kultivierter zu machen. Wir beschäftigen uns im Folgenden mit der Frage, in welche Gärten ein kleines Gartenhaus passt und wie Sie es am besten einsetzen.

    Kleine Gartenhäuser haben den Platzvorteil

    Ganz egal, wofür Sie ein Gartenhaus brauchen oder ob Sie schon ein Gartenhaus besitzen: Ein kleines Gartenhaus hat einen Riesenvorteil und das ist der, dass es nicht viel Platz wegnimmt. Je größer das Gartenhaus, desto größer sind auch die nötigen Umgestaltungsmaßnahmen, um ihm einen Platz im Garten freizumachen. Je kleiner das Gartenhaus, desto einfacher die Platzwahl und desto einfacher auch die vorbereitenden Arbeiten für den Stellplatz. Deswegen sind kleine Gartenhäuser die schnellere Wahl und Sie tun sich oft leichter, zwei kleine Gartenhäuser in den Garten zu integrieren, als ein großes. Wenn Sie Ihre Bäume lieben, dann ist das eine echte Option, die am Ende denselben Funktionsgewinn bietet, wie ein großes Gartenhaus für das der Baum aber gefällt oder umgesetzt werden müsste.

    Natürlich sind auch besonders kleine Gärten oder Gärten, die schon sehr gefüllt sind mit Kostbarkeiten, auf die Sie als Gärtner nicht verzichten möchten, die richtigen Orte für ein kleines Gartenhaus.

    Ein kleines Gartenhaus – Wie klein soll es sein?

    Welche Arten von kleinen Gartenhäusern gibt es überhaupt? Da wären als kleinste Vertreter im Bereich von 8,5 bis 15qm erst einmal die Gerätehäuser zu nennen. Das sind praktische kleine Raumwunder, die von außen sehr klein aussehen, aber im Inneren genug Platz bieten, um alles, was Sie im Garten oder für ihr Hobby benötigen, aufzunehmen. Sogar eine kleine Werkstatt passt noch hinein oder sogar ein Arbeitszimmer für die coronabedingte Arbeit von zu Hause aus. Natürlich sind sie auch für eine lange Liste weiterer Nutzungsarten geeignet. Im Grunde können Sie ein solches kleines Gartenhaus für alles nutzen, wofür Sie halt 8 bis 15 qm trockenen und sicheren, also abschließbaren, Raum gebrauchen können.

    Eine weiter Gruppe kleiner Gartenhäuser finden Sie hier. Sie finden kleine Gartenhäuser mit umbauten Raum bis zu 21qm, die jedoch auch anspruchsvollere Designs zeigen und klar für Aufenthalt, also etwa als Freizeiträume, Ateliers oder Gartenräume, teils mit überdachten Terrassen, konzipiert sind.

    Ein kleines Gartenhaus kann auch im Winter genutzt werden

    Unsere neue Alternative: Containerhäuser

    Wenn wir über kleine Gartenhäuser reden, sollten wir unbedingt auch unsere neuen Tiny-Containerhäuser erwähnen. Diese werden aus ausrangierten Schiffscontainern gefertigt, die auf diese Weise umweltfreundlich recycelt werden. Aufgrund des auf diese Weise vorbestimmten Platzangebots von etwas über 13qm, kann ein solches Containerhaus auch als kleines Gartenhaus bezeichnet werden, auch wenn die Konstruktionsart, das Baumaterial und die Lieferung als fertig ausgebaute Einheit im Kontrast zur traditionellen Fertigung von kleinen Gartenhäusern im Blockbohlenbau eher ungewöhnlich und neu ist. Dennoch hat so ein kleines Gartenhaus einen ganz eigenen Charme und auch ein ganz eigenes Set von Funktionen, die vielleicht ein etwas genaueres Hinsehen rechtfertigen.

    Ein kleines Gartenhaus mit Stil: Der Gartenpavillon

    Ebenfalls sollten Gartenpavillons nicht unerwähnt bleiben, wenn wir über kleine Gartenhäuser reden. Hier finden Sie Größen von 6 bis 15qm, aber natürlich ist die Größe bei einem solchen Schmuckstück nicht unbedingt der ausschlaggebende Faktor. Zum Verstecken sind sie fast zu schade, wenn auch die Aussicht auf einen hinter Bäumen oder Büschen halbversteckten Gartenpavillon dessen romantischen Reiz eher noch verstärkt. Bis auf die bei kleinen Gartenhäusern oft vorkommenden überdachten Terrassen bietet ein Gartenpavillon denselben Funktionsumfang, wie ein normales kleines Gartenhaus. Wände können bei vielen Modellen optional mit oder ohne Fenster bestellt werden, so dass der Sichtschutz zu anderen Bereichen kein Problem ist und natürlich gibt es auch immer Vorhänge, Rollos oder Rolladen, die, wie bei jedem anderen Bauwerk, den Einblick verwehren können, falls Sie mal einige Zeit nicht vor Ort sind.

    Gartenarchitektonisch ist ein Gartenpavillon als kleines Gartenhaus fast immer ein Gewinn, sei es in großen oder in kleinen Gärten mit oder ohne bereits vorhandenem Gartenhaus anderer Designarten.

    Gartenlauben und Pergolas

    Wer sagt, dass ein kleines Gartenhaus rundum verschlossen sein muss? Gartenlauben und Pergolas bieten geschützte Räume zum Aufenthalt, wenn Sie sich Ihres Gartens erfreuen, ob alleine mit einem guten Buch, während der Pausen von der Gartenarbeit oder zum al-fresco Dinner mit Freunden und Verwandten. Wie alle anderen Arten von kleinen Gartenhäusern prägen auch Gartenlauben und Pergolas den Charakter eines Gartens auf ihre ganz spezifische Art und Weise, bereichern die Gartenarchitektur und entwickeln Ihren Garten als Kulturraum.

    Ein Gartenhaus erweitert die logistischen Funktionen im Garten

    Gerade während der Covid-Pandemie versuchen Menschen, die in der glücklichen Lage sind, einen Garten zu besitzen, diesen als Kulturraum auszubauen und – wenigstens für die warme Jahreszeit – als Lebensraum zu kultivieren. Dabei hilft auch schon ein kleines Gartenhaus in ganz erheblichem Umfang durch die Vielzahl von Funktionen, die Ihr Garten effektiv durch ein Gartenhaus gewinnt. Darüber hinaus bieten die meisten Gartenhäuser – mit Ausnahme der offenen Gartenlauben und Pergolen – die Möglichkeit einer Beheizung und damit einer ganzjährigen Gartennutzung.

    Ein kleines Gartenhaus kann auch im Winter genutzt werden

    Gerade im Winter – der bevorzugten Grippezeit – ist ein Abflauen der Corona-Pandemie und damit ein Abschwächen der Maßnahmen nicht unbedingt zu erwarten. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihren neu entwickelten Lebensraum im Garten auch im Winter nach Belieben nutzen können. Für die Heizung kleiner Räume gibt es vielfältige Möglichkeiten und selbst kleine, preisgünstige Öfen sind effektiv. Hier helfen Ihnen zwei Merkmale unserer Gartenhäuser weiter, nämlich die standardmäßige Doppelverglasung und die Möglichkeit, neue Gartenhäuser gleich mit einem passenden Isolationsbausatz zu bestellen. Für die Wände haben Sie bei uns sogar für kleine Gartenhäuser eine Wandstärke von mindestens 44mm, eine recht dicke Holzschicht, die auch unisoliert kaum Wärme durchlässt.

    Categories