Garten Holzhaus-Montage an einem Tag

Wir haben ein neues Video produziert, das die wichtigsten Schritte bei der Montage eines Gartenhauses aus Holz vom Anfang bis zum Ende darstellt. Unten finden Sie auch den kompletten Text mit den entsprechenden Zeitstempeln.

00:00

So bauen Sie ein 9 Quadratmeter großes Gartenhaus mit Terrasse von Hansagarten24 auf: alle Schritte und wertvolle Tipps.

Wir bauen das Gartenhaus auf Betonpfählen auf, die sich für jede Bodenart und Gartenhäuser jeder Größe eignen. Betonpfähle werden vor allem auf abschüssigen und unebenen Untergründen genutzt. Außerdem lassen sie sich schnell errichten und benötigen weniger Beton.

00:26

Schrauben Sie den Fundamentrahmen gemäß dem Bauplan zusammen und legen Sie ihn auf die Betonpfähle. Legen Sie Bitumenstreifen oder ähnliches Material zwischen die Pfähle und den Rahmen, um das Holz vor Feuchtigkeit zu schützen. Messen Sie die Diagonale und überzeugen Sie sich, dass diese gerade sind und die Länge den Angaben des Bauplans entspricht. Außerdem muss der Rahmen als Ganzes waagerecht sein und den Angaben des Bauplans entsprechen.

00:53

Verlegen Sie die erste Reihe der Wandbretter. Abhängig von der Wandstärke und dem Haustyp schließen die Wände mit dem Fundamentrahmen ab oder ragen bis zu 1 cm über diesen hinaus. In letzterem Fall überzeugen Sie sich, dass der Überhang überall gleich groß ist.

Die erste Reihe der Wandbretter wird am Fundamentrahmen festgeschraubt; die übrigen Reihen werden ohne Schrauben aufeinandergelegt.

01:21

Messen Sie die Breite der Türaussparung und vergewissern Sie sich, dass Sie den Angaben des Bauplans entspricht.

01:29

Bauen Sie die Wände gemäß der Anleitung zusammen. Achten Sie dabei auf die vorgebohrten Löcher an den Enden der Wandbretter und anderen Bauteilen. Diese Löcher müssen genau aufeinander aufliegen, damit die Sturmleisten und verstärkenden Metallstreben später problemlos eingesetzt werden können. Benutzen Sie einen Gummihammer, damit die Wandbretter dicht aufeinander aufliegen.

01:53

Setzen Sie die Metallstreben gemäß dem Bauplan ein.

01:58

Schrauben Sie die Fensterleisten an den Fensterrahmen gemäß Bauplan an. Die notwendigen Schrauben und Nägel sind im Bau-Set enthalten. Befestigen Sie die Fensterleisten niemals an den Wandbrettern, da dies ein Senken des gesamten Hauses verhindert und zu Ritzen zwischen den Wandbrettern führt.

02:28

Die Fenster können in die vorgesehenen Aussparungen eingesetzt werden, wenn die Wände zur Hälfte errichtet sind.

02:43

Benutzen Sie H-Profile, um die Wände miteinander zu verbinden. Damit der gesamte Bau sich später senken kann, schrauben Sie die H-Profile nicht an den Wänden fest.

03:15

Schrauben Sie den Türrahmen zusammen und bringen Sie die Türleisten an der Außenseite an. Setzen Sie dann den Türrahmen ein und bringen Sie die Innenleisten an, indem Sie sie am Türrahmen festschrauben.

03:41

Setzen Sie die weiteren Streben gemäß dem Bauplan ein.

03:55

Um verschiedene Wandteile zur verbinden, benutzen Sie die Verbindungsstücke aus Eiche. Sie sind im Bau-Set enthalten und werden mit einem einfachen Hammer in die vorgesehenen Löcher geschlagen.

04:21

Bevor Sie die Metallfüße in die Terrassenpfosten einsetzen, müssen Sie sie zuschneiden. Lassen Sie 5-8 cm Platz zwischen der Unterkante des Pfostens und dem Terrassenboden, damit Sie die Höhe des Pfostens in den ersten zwei Jahren nach Bedarf anpassen können.

Richten Sie den Pfosten waagerecht und senkrecht aus und schrauben Sie ihn am oberen Holzbalken fest. Schrauben Sie dann den Metallfuß am Fundamentrahmen fest.

04:52

Es geht mit einigen Wandteilen weiter. Außerdem werden die Verbindungsstücke aus Metall angebracht. Die Lage der Verbindungsstücke finden Sie im Bauplan.

05:27

Der obere Teil des Giebels wird an den unteren Teil angeschraubt.

05:33

Bringen Sie die Dachsparren genau nach Bauplan an und achten Sie auf die Verbindungsstellen. Zum Befestigen der Dachsparren benutzen Sie Bolzen mit Muttern und Unterlegschrauben.

06:24

Vergrößern Sie die Löcher in der oberen Reihe vor dem Einsetzen der Metallstreben und Sturmleisten. In die Löcher müssen Unterlegschrauben sowie Muttern und Streben bzw. Leisten passen. Nur so wird gewährleistet, dass die Dachbretter später eng auf den Wänden aufliegen.

Die Streben bzw. Leisten müssen mit Unterlegschraube und Mutter fixiert werden. Tun Sie dies nur von Hand ohne Werkzeug.

Schneiden Sie die überstehenden Enden ab.

06:59

Vergewissern Sie sich, dass die oberen Wandteile und das Terrassendach waagerecht sind und justieren Sie bei Bedarf nach.

07:22

Beginnen Sie nun mit der Montage der Dachbretter, indem Sie die ersten Bretter an den Enden der Dachsparren ausrichten. Verlegen Sie alle Dachbretter und achten Sie auf eine gerade Ausrichtung. Dazu können Sie ein Stück Seil zu Hilfe nehmen, dass Sie parallel zur Dachkante ausrichten. Nageln Sie jedes Dachbrett mit einem Nagel pro Dachsparren fest. Das letzte Dachbrett müssen Sie zuschneiden.

08:45

Verlegen Sie die Bodenbretter auf gleiche Weise und befestigen Sie sie mit Nägeln oder Schrauben. Treten Sie nach Möglichkeit nicht auf unbehandelte Bodenbretter mit Schuhen, um Fußabdrücke zu vermeiden, da diese nur äußerst mühsam entfernt werden können.

09:15

Schneiden Sie das letzte Brett zu.

09:22

Bringen Sie nun die Zierleisten an.

09:25

Verlegen Sie die Terrassenbretter, wobei Sie ca. 5 mm Abstand zwischen den Brettern lassen. Für einen gleichmäßigen Abstand eignet sich ein festes Objekt von entsprechender Breite. Jedes Terrassenbrett wird mit zwei Schrauben pro Fundamentbalken befestigt.

09:44

Schneiden Sie das letzte Terrassenbrett bei Bedarf zu und schneiden Sie ein entsprechendes Stück für den Metallfuß des Terrassenpfostens aus.

09:59

Bringen Sie nun die Verstärkungsbretter an der Dachunterseite an (Schneiden Sie bei Bedarf zu.). Montieren Sie dann die Dachtraufe mit den entsprechenden Schrauben aus dem Bau-Set.

10:30

Nun verlegen Sie die Icopal Dachschindeln, die wir in fünf unterschiedlichen Farben für alle Satteldächer anbieten.

Verlegen Sie zunächst die erste Reihe. Entfernen Sie dazu die Schutzfolie von der Dachschindel und verlegen Sie sie so, dass sie 2-3 cm das Traufenbrett überragt, damit alle Dachbretter vor Regenwasser geschützt sind. Verlegen Sie jede nachfolgende Schindel eng an die vorangehende anliegend.

Wenn die erste Reihe der Schindeln verlegt worden ist, arbeiten Sie sich bis zum Dachfirst vor (Vergessen Sie nicht, die Schutzfolie zu entfernen!). Jede Schindel wird mit 4 Nägeln befestigt. Zum Abschluss verlegen Sie die Schindeln auf dem Dachfirst.

Eine genaue Anleitung für diesen Arbeitsschritt können Sie auf unserer Webseite herunterladen.

https://www.hansagarten24.de/installation-der-icopal-dachschindeln/

11:28

Bauen Sie die Giebelbretter mit Schrauben zusammen und befestigen Sie diese ebenfalls mit Schrauben an den Enden der Dachsparren.

12:00

Bringen Sie nun die Regenschutzleisten über den Fenstern an. Lassen Sie dabei 3 cm Abstand, damit das Haus sich senken an.

12:44

Hängen Sie nun die Türen ein. Bohren Sie Löcher für die Riegel der linken Tür. Bringen Sie alle Schlösser und Klinken an der Tür und den Fenstern an.

13:59

Das Gartenhaus-Modell “Nora D“ mit Terrasse ist nun fertig aufgebaut. Wir empfehlen Ihnen, das Gartenhaus unmittelbar nach der Montage mit Holzschutzmittel oder Farbe von außen und innen zu behandeln. Unser professionelles Montage-Team benötigte für den Aufbau einen ganzen Tag. Heimwerker sollten nicht mehr als drei Tage dafür benötigen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Schreibe einen Kommentar