Was ist die richtige Wandstärke für Ihr Gartenhaus?

Was ist die richtige Wandstärke für Ihr Gartenhaus

Die übliche Wandstärke bei Gartengebäuden beträgt zwischen 28 und 70 mm. Es gibt auch Holzhäuser mit einer geringeren Wandstärke als 20 mm, aber diese ist eher bei sehr kleinen Gerätehäusern oder Gartenhäusern von minderer Qualität und kürzerer Lebensdauer verbreitet. Wir empfehlen Ihnen eine Wandstärke von mindestens 28 mm.

28 mm haben Holzbohlen mit Einfachnut- und feder und eignen sich als Geräteschuppen und als kleine Sommerhäuser von bis zum 10 m2 Fläche. Wenn Sie ein Gartenhaus für die warmen Sommermonate zu einem überaus günstigen Preis suchen, dann sind Gartenhäuser und Lagerschuppen mit einer Wandstärke von 28 mm eine gute Wahl.

Wandbohlen mit einer Dicke von 40-70 mm verfügen über Doppeltnut und –feder und ermöglichen eine Fläche von 20 m2 und mehr. 50-70 mm starke Wände eignen sich für Wochenendhäuser mit einer Fläche von 25-45 m2, Gästehäuser und als extra große Gartenhäuser.

Wenn Sie ein stabiles Gartenbüro, einen Spielraum oder ein Billardzimmer in Ihrem Garten das ganze Jahr hindurch nutzen möchten, sollten Sie eine Wandstäke von 44-50 mm wählen und sichergehen, dass das Holzhaus über doppeltverglaste Fenster und Türen verfügt. Diese Häuser können mit ein wenig zusätzlicher Arbeit und geringen Zusatzkosten isoliert werden (Boden, Dach und Fenster) und dann das ganze Jahr über genutzt werden. Ein Holz- oder Elektroofen kann im Winter nützlich sein.

Die Wandstärke und der Fenstertyp haben einen großen Einfluss auf den Preis. Daher haben zwei anscheinend gleiche Gartenhäuser oft einen unterschiedlichen Preis.

Holzhäuser auf hansagarten24.de nach Wandstärke:

40 mm Gartenhäuser

44 mm Gartenhäuser

58 mm Gartenhäuser

70-92 mm Gartenhäuser

Schreibe einen Kommentar