Im Garten ein Holzhaus – Natur ist Trumpf

Im Garten ein Holzhaus - Natur ist Trumpf

Ein Haus soll in den Garten: Sollte es nicht im Garten ein Holzhaus sein? Manchmal liegen wir mit unseren romantischen Vorstellungen auch richtig und wenigstens in unseren heimischen Gärten sollten wir doch auch unseren Sinn für Schönheit, tieferen Sinn und auch Romantik ausleben dürfen. Holzhäuser liegen uns in den Genen, sie erinnern uns an Zeiten, als wir noch viel naturverbundener als heute im waldreichen Mitteleuropa das reichlich vorhandene Naturmaterial Holz für unsere Bauten nutzten. Unbestritten haben Holzhäuser Klasse, unbestritten beweisen sie eine hohe Kultur. Man denke doch bloß einmal an chinesische Tempel oder skandinavische Kirchenbauten aus Holz, die sich über viele hundert Jahre erhalten haben.

Holz kommt aus der Natur und geht auch wieder in die Natur zurück. Man denkt an mit dichtem Moos überwachsene, vermodernde Baumstämme im tiefen Wald und weiß: In den Garten gehört ein Holzhaus und wie wir es dann erhalten und vor dem Vermodern schützen, das ist eine ganz andere Geschichte, da dürfen wir Tricks anwenden um unser Holzhaus im Garten möglichst lange zu erhalten.

Ein Gartenholzhaus schafft einen Raum für Phantasie

Der Garten mit Holzhaus verändert seinen Charakter. Plötzlich bekommt der Garten eine weitere Attraktion: Man geht nicht mehr nur in den Garten für die Gartenarbeit oder um die Früchte seiner Arbeiten zu genießen, sondern auch, wenn man sich vielleicht einfach mal in einen stillen Raum zurückziehen möchte, wird der Garten mit Holzhaus zum Ziel.

Ein Holzhaus, ein Gartenhaus aus Holz im Garten eröffnet einen neuen Raum, dessen Nutzungsmöglichkeiten praktisch unendlich sind: Sie sind lediglich durch Ihre Phantasie begrenzt. Ziehen Sie sich dorthin zurück mit einem guten Buch, meditieren Sie dort mit dem Gezwitscher der Vögel im Ohr oder laden Sie alle Freunde zu einer wilden Gartenparty rund um das Holzhaus ein: Visionen sind dazu da, sie wahr zu machen!

Die ersten Schritte zum neuen Holzhaus im Garten sind aufregend

Wie sind die ersten Schritte zum neuen Gartenholzhaus?

  1. Versuchen Sie zunächst, Ihre Vision deutlicher werden zu lassen: Wo im Garten soll das Holzhaus hin? Wie soll es aussehen?
  2. Wie gehen Sie mit den Behörden und Nachbarn um? Für bestimmte Nutzungsarten, bestimmte Lagen, bestimmte Größen brauchen Sie gar keine Baugenehmigung.
  3. Suchen Sie sich aus unserem Sortiment ein Holzhaus aus, welches Ihrer Vision am nächsten kommt.
  4. Für kleinere Änderungen können Sie uns kontaktieren. Unsere Ingenieure beraten Sie und erstellen mit Ihnen Ihr Traumholzhaus für den Garten.
  5. Schlafen Sie eine Nacht darüber und bestellen Sie das Holzhaus dann bei uns.
  6. In der Produktbeschreibung finden Sie die genaue Größe und den Grundriss Ihres neuen Holzhauses. Bereiten Sie den Platz im Garten sorgfältig vor. Alle möglichen Fundamenttypen sind möglich und an feuchten Stellen könnte auch eine Drainage hilfreich sein, um in der Zukunft Feuchtigkeit von unten zu reduzieren, damit Sie und Ihre Kinder möglichst lange etwas von dem Gartenholzhaus haben.
  7. Nach der Anlieferung studieren Sie den beiliegenden Aufbauplan sorgfältig und beginnen an einem schönen, sonnigen Tag mit der Arbeit.

Das Holzhaus im Garten: Nach der Fertigstellung des Rohbaus geht es erst richtig los

Wenn wir vorher geschrieben haben, dass Sie in den Garten in Ihr Holzhaus gehen, um dort mal so richtig auszuspannen, so haben wir eine längere Phase zwischen dem Aufbau und dem Genuss des neuen Lebensraumes übersprungen, nämlich die Einrichtung.

Jetzt geht es ganz ins Individuelle: Sie haben im Garten ein neues Holzhaus stehen und können damit praktisch machen, was Sie möchten.

Hier kommen die Vorteile des Baustoffes Holz so richtig zum Tragen: Nicht nur ist er romantisch und natürlich, wie es zu Ihrem Garten passt, sondern er ist auch sehr leicht zu bearbeiten.

Ob es darum geht, das Holzhaus anzustreichen, um den Einbau von Schränken oder Regalen, Hochbetten, Speichern, Zwischenwänden, Katzenklappen, um Anbauten, wie Verschläge für Fahrräder, Gartenwerkzeuge, Regenrinnen, Vordächer, Terrassenbrüstungen, Dachfenstern, Blumenkübeln, Sonnenkollektoren, Sitzbänken oder was auch immer: Mit einem normalen Set an Hobbyhandwerkerwerkzeugen und nur mittelmäßiger Erfahrung kommen Sie mit Holz als Werkstoff für alle Vorhaben gut zurecht.

Das wird zuerst Ihr Grund sein in den Garten zu gehen: Das Holzhaus weiter ausbauen, bis es Ihrer Vision ganz entspricht.

Der Garten mit Holzhaus: Lassen Sie sich inspirieren!

Die Vision für Ihr Holzhaus im Garten leitet Sie bei der Suche durch unser Sortiment der verschiedenen Modelle für Gartenhäuser und Blockhäuser. Und doch kann es sein, dass Sie durch die Vielfalt, die Sie sehen auch inspiriert werden: Hatten Sie vielleicht zuerst nur ein einfaches Holzhaus vor dem inneren Auge, sehen Sie nun auch Holzhäuser mit überdachten Terrassen. Warum die Vision nicht auch weiterentwickeln? Wollte Sie vielleicht zunächst nur einen ruhigen, einfachen, aber gemütlichen Ort, wohin Sie sich mal zurückziehen können, finden Sie Holzhäuser mit integrierten Geräteschuppen. Das Konzept könnte Sie überzeugen: Ein großer Raum zur Entspannung, wie geplant und ein kleiner, von außen zugänglicher, für die Gartenwerkzeuge unter einem Dach. Billiger kommen Sie nebenbei nicht an einen trockenen und sicheren Aufbewahrungsort für die Gartenwerkzeuge.

Lassen Sie sich Zeit, träumen Sie, geben Sie auch Ihrer Vision Zeit, sich zu entwickeln, lassen Sie sich von den sehr erschwinglichen Preisen, unserer hohen Qualität, den langen Garantiezeiten und hervorragendem Kundenservice überzeugen, Ihre Vision von dem Gartenholzhaus mit uns zu verwirklichen!

Schreibe einen Kommentar