Holzgaragen – Einsatzgebiete, Vorteile und Nachteile

Holzgaragen – Einsatzgebiete, Vorteile und Nachteile

Wer nach einer Garage sucht, kommt am Angebot von Holzgaragen nicht vorbei. Bei der Entscheidung für einen bestimmten Garagentyp gibt es viele, teils sehr individuelle Ansprüche, die von einer Vielzahl verschiedener Modelle auf dem Markt erfüllt werden.

Welche Entscheidungskriterien sind Ihnen wichtig, bei der Wahl einer Garage und was muss eine Garage bieten, die Ihnen den größten möglichen Nutzen für Ihr Geld bietet?

Als einer der größeren professionellen Anbieter von Gebäuden aller Arten aus Holz möchten wir Sie hier einmal an unseren Gedanken zu diesem speziellen Thema „Holzgaragen“ teilhaben lassen.

Holzgaragen dienen oft sekundär entstehenden Bedürfnissen

Was heißt das? Bei der Planung eines Wohnhauses, ob für Singles oder für Familien, wird in der Regel schon von Anfang an eine Garage mit eingeplant. Es gibt natürlich, gerade im städtischen Bereich, auch viele Immobilien, die ohne Garage veräußert und erworben werden. Hier entsteht für den Autobesitzer damit sekundär ein Bedürfnis nach einer Garage. Ebenso können solche Bedürfnisse spontan, also vielleicht erst lange nach dem Bau oder Erwerb einer Immobilie entstehen, wenn ein neues Auto zum Haushalt dazu kommt. So zum Beispiel bei einem neu berufstätig werdenden Ehepartner oder einem volljährig werdenden Kind.

Während bei Neubauten mit Garage diese meist optisch und bautechnisch „aus einem Guss“ mit dem Haupthaus gebaut werden, also bei Steinhäusern aus Stein und bei Holzhäusern aus Holz, ist das Material bei später hinzukommenden Garagen weniger festgelegt. Hier kommen Holzgaragen als schnell einsatzfähige und unkompliziert zu errichtende Unterkünfte für das Auto ins Spiel.

Eine Garage dient dem Werterhalt und der Lebensqualität

Wer Tag für Tag für sein Geld arbeitet, wird darauf achten, es nicht einfach auf der anderen Seite wieder zu verschwenden. Wenn Sie sich einmal fragen, was so an einzelnen Gegenständen in Ihrem Besitz der teuerste ist, dann wird bei vielen die Antwort lauten: Mein Auto. Zumindest gehört das Auto für die meisten zu ihren wertvollsten Besitztümern. Wenn es also um die Frage des Werterhaltes des sauer verdienten Geldes geht, dann ist das Auto ein guter Ansatzpunkt.

Wer weiß, wie Schmutz, häufige Autowäschen, Vogel- und Insektenkot, Niederschläge, Rost, Streusalz, Pollen, Saharastaub oder auch Sonneneinstrahlung ein Auto, speziell den Lack, rostende Teile und Gummi- und Plastikteile, in Mitleidenschaft ziehen können, für den ist die Frage, ob eine Garage für eine bessere Werterhaltung des Autos sorgt, schon beantwortet.

Wer schon einmal eine Zeitlang ein Auto ohne eigene Garage betrieben hat, morgens im Dunkeln auf eisigem Untergrund die Scheiben freigekratzt oder den Großeinkauf im strömenden Regen entladen hat, der weiß auch die Erhöhung der Lebensqualität und die vielen anderen praktischen Seiten einer Garage zu schätzen.

In der Konkurrenz verschiedener Garagentypen haben Holzgaragen bestimmt Vorteile, auf die wir weiter unten noch zu sprechen kommen.

Holzgaragen befriedigen verschiedenste Bedürfnisse

Eine Holzgarage ist nicht einfach nur eine Garage aus Holz. Wenn Sie sich einmal unser Portfolio an Holzgaragen ansehen, dann könnten Sie auf den Gedanken kommen, dass die Vielfalt der Modelle bei Holzgaragen größer ist als bei anderen Arten von Garagen. Fertiggaragen aus Beton oder Stahl befriedigen zwar auch das Bedürfnis nach schneller und unkomplizierter Errichtung, aber Holzgaragen scheinen ein viel breiteres Spektrum an verschiedenen Modellen anzubieten.

So gibt es

  • Preisgünstige Einzelgaragen, die gerade genug Platz für ein einzelnes Auto bieten
  • Geräumige Einzelgaragen, die Platz für alles Mögliche andere bieten
  • Doppelgaragen
  • Kombinationen von Einzelgaragen mit einem Carport

Wenn wir uns dem Thema „Schutz des Autos“ etwas breiter annähern, sind Carports hier sicher auch zu nennen. Da gibt es

  • Einfache Carports,
  • Doppelcarports
  • Kombinationen von Carports mit Garagen
  • Kombinationen von Carports mit Geräteraum

Überdachter, trockener und sicher abschließbarer Raum hat immer seinen Preis. Insofern sind Garagen oder Carports, die lediglich gerade genug Platz für ein Auto bieten, im Allgemeinen auch die preisgünstigsten Optionen. Dass es praktisch ist, etwas mehr Platz zu haben, etwa für Zubehör, Werkzeug oder andere Sachen, wie z.B. Fahrräder, Winterreifen oder eine Werkbank, ist auch klar.

Insgesamt lässt sich durch die angebotene Vielfalt mit Holzgaragen eine breite Palette von verschiedenen Nutzungsprofilen verwirklichen.

Holzgaragen sind ideal für erweiterte Nutzungen

Der Baustoff Holz hat besondere Eigenschaften, die ihn auch für Wohnungen qualifizieren: So bietet der atmungsaktive Naturstoff Holz nicht nur eine hervorragende natürliche Wärmedämmung, sondern gleicht auch Luftfeuchtigkeitsschwankungen aus. Interessant für Ihr Auto, wenn Sie es regennass einparken, weil es dann schneller wieder abtrocknet und auch interessant für Nutzungen, die einen längeren Aufenthalt in der Garage bedingen.

So sind gerade Holzgaragen aus diesen Gründen auch hervorragend für die Einrichtung von Werkstätten geeignet. Ob Sie eine kleine Werkbank in einer Einzelgarage anbringen, die gesamte Garage als Werkstatt nutzen oder eine Doppelgarage kombiniert für ein Auto plus eine große Werkstatt nutzen, ist Ihrer Phantasie überlassen. Wie wir schon erwähnten: Die große Vielfalt verschiedener Modelle ermöglicht eine fast unbegrenzte Zahl verschiedener Nutzungen. Für Werkstätten sind Holzgaragen oft die bessere Wahl, da die großen Garagentore ohne Problem Licht und Luft hereinlassen, aber auch größere Werkstücke und Materialien ohne Probleme Ein- und Ausgang finden. Darüber hinaus ist ein selbstgegossenes Plattenfundament für viele Arten von Werkstätten die bessere Option zu einem Boden aus Holzdielen, und da Holzgaragen ohne Boden geliefert werden, haben Sie die freie Wahl für einen Boden, der Ihren Bedürfnissen am besten entgegenkommt.

Holzgaragen sehen gut aus

Der Standort für eine solche sekundäre Garagen ist oft ein kleines Problem: Der Vorgarten ist eine Möglichkeit mit direkter Straßenanbindung, neben dem Haus ist oft weniger Platz, aber Holzgaragen können auch hinter dem Haus aufgebaut werden. Wenn der Weg dahin für Schwerlastverkehr nicht geeignet ist, können Sie ihr Holzgaragenpaket immer noch in Einzelteilen zum endgültigen Standort transportieren.

Ein weiterer Vorteil von Holzgaragen ist – wie generell bei allen Gartengebäuden aus Holz, etwa Gartenhäusern – dass ihr Naturholzlook sich optisch gut in Gärten einfügt.

Je nach Wunsch lässt sich Holz aber auch in jeder beliebigen Farbe anstreichen und kann so optisch an das Haupthaus angepasst werden.

Falls vorhanden lassen sich für Holzgaragen sogar kleinere Grundstücke in der Nähe anmieten oder eine entsprechende Nutzung vereinbaren. Holzgaragen lassen sich in umgekehrter Reihenfolge des Aufbaus auch wieder abbauen und sind so auch für Ortswechsel geeignet.

Schreibe einen Kommentar