10 Vorteile einer Gartensauna

Eine Quelle für Gesundheit und Entspannung

10 Vorteile einer Gartensauna

Sei es eine Gartensauna, ein Gartenhaus mit Sauna, eine kleine Fass-Sauna oder ein ausgewachsenes Garten-Spa und Sauna-Holzhaus: Welche Art oder Größe Sie auch bevorzugen: Was wirklich zählt ist, was eine Sauna für Ihre Gesundheit und Ihre körperliche und geistige Entspannung tun kann.

Stellen Sie sich vor, in Ihrem eigenen Garten Sauna zu machen: Wie schön wäre es, nach einem erfrischenden Bad in kaltem Wasser in Decken eingepackt in einem Liegestuhl auf der Terrasse Ihrer Gartensauna zu sitzen und den eigenen Garten dabei vor Augen zu haben, vielleicht schon die zukünftige Beetbelegung oder andere Arbeiten zu planen und sich am Ergebnis Ihrer bisherigen Anstrengungen zu erfreuen, während Sie die frische sauerstoffreiche Luft Ihres kleinen Paradieses genießen.

In vielen Häusern ist Platz einer der wertvollsten Rohstoffe und die meisten Familien hätten schon Probleme auch nur drei bis vier Quadratmeter für eine ganz kleine Sauna zu erübrigen, wobei Sie die kalte Dusche im Badezimmer nutzen müssten, ganz zu schweigen von den zehn bis sechzehn Quadratmetern für eine komplette Sauna mit Umkleide, Dusche und Kaltwasserbecken. Und Liegestühle nehmen auch sehr viel Platz in Anspruch.
Also ist der Garten der Ort, wo Sie hin müssen, wenn Sie die vielen Vorteile genießen möchten, die eine Sauna Ihnen ermöglichen kann.

Vermeiden Sie überfüllte öffentliche Saunen mit fraglichen hygienischen Standards und erfreuen Sie sich an Ihrem eigenen Platz im Garten als einem Treffpunkt für gesunde Wellness mit Freunden und Familie.

Eine Gartensauna bietet viele gesundheitliche Vorteile für Sie und Ihre Freunde und Familie

Abgesehen davon, dass die frische Luft und relative Ruhe in Ihrem Garten ein ganz eigener gesundheitsfördernder Faktor ist, wird Ihre eigene Gartensauna eine ganz Reihe von Vorteilen haben, die spezifisch für Saunen sind:

    1. Saunen schwemmt Giftstoffe aus.
      Wegen des Aufheizens des Körpers durch die Hitze in der Sauna reagiert der Körper mit Schwitzen. Das ist nun etwas, was die meisten von uns nicht regelmäßig machen. Jedenfalls nicht so intensiv. Allerdings hat intensives Schwitzen eine ganze Reihe von gesundheitlichen Pluspunkten: Es hilft, Gifte im Körper zu reduzieren, wie zum Beispiel Blei, Quecksilber, Nickel, Kupfer und andere Gifte, die wir durch die Interaktionen mit unserer Umwelt täglich aufnehmen. Die Dosis mag verschwindend gering sein aber dennoch sind die Vorteile regelmäßiger Entgiftung in der medizinischen Fachliteratur mehrfach beschrieben.

      Diese entgiftende Wirkung von Sauna ist eine der wichtigsten Gründe für deren Beliebtheit.

    2. Saunas reduzieren Stress
      Abbau von Stress ist ein anderes, großartiges und sehr populäres Argument dafür, dass Sie ihre eigene Gartensauna anschaffen sollten. Sie könnten fragen, ob nicht eher Meditation das eigentlich angemessene Mittel der Wahl wäre, um chronischen Stress wirksam zu bekämpfen und damit hätten Sie recht.

      Aber ist Sauna nicht eine Art von Meditation? Schließlich müssen Sie kein Buch in die Gartensauna mitnehmen und auch nicht Radio hören während der Sauna. Wenn Sie sich auf Ihren Körper konzentrieren, dann ist das eine Form der Meditation. Und wir empfehlen eindeutig, eine ruhige, meditative Pause im Liegestuhl auf der Terrasse Ihrer Gartensauna zu machen nach dem kalten Bad und hin zu spüren, wie der Körper von innen glüht, während sich die Haut noch von dem Schock des kalten Wasserbades erholt.

      In Wahrheit ist es für viele eine sehr beliebte Methode des Stressabbaus, in ihre Gartensauna einzutreten und hinter sich die Türe zum Rest der Welt da draußen zu schließen.

      Endorphine, durch die körperliche Entspannung Ihrer Muskeln abgegeben, sind Ihre eigene ganz und gar natürliche Wohlfühlmedizin und sorgen für eine anhaltende Befreiung von Stress.

    3. Sauna hilft beim Gewichtsabbau
      Das ist richtig, aber wenn Sie erwarten, dass Ihre Gartensauna regelmäßige sportliche Betätigung ersetzen könnte, dann greifen Sie etwas zu kurz dabei, zu verstehen, was wirklich gesund ist. Allerdings hat häufige Saunabenutzung einen unterstützenden Effekt. Schwitzen kostet Kalorien und der Flüssigkeitsverlust führt zu beachtlichen Verlusten beim Körpergewicht aber wir würden empfehlen, die Gartensauna als nur ein weiteres Werkzeug in Ihrem Arsenal der kalorienverbrennenden Maßnahmen zu nutzen.

      Ein anderer kalorienverbrennender Mechanismus beim Sauna machen ist Ihre Herzaktivität wegen des anregenden Effekts auf den Kreislauf und der Erweiterung der Blutgefäße.

    4. Saunas stärken das Immunsystem
      Medizinische Studien aus Deutschland zeigten, dass regelmäßige Saunagänger signifikant weniger Probleme mit Erkältungen und Grippe hatten. Einer der Gründe dafür scheint zu sein, dass die Produktion von weißen Blutkörperchen angeregt wird, die dabei helfen, Viren und Bakterien zu eliminieren. Also wenn Sie regelmäßig unter grippalen Infekten leiden, dann könnte die Gartensauna Ihnen einige Gänge zum Arzt ersparen.

      Eine andere vorteilhafte Sache sind die Dampfbäder beim Saunen. Dieser Dampf – oft mit Eukalyptus oder anderen ätherischen Ölen versetzt – löst den Schleim in den Luftwegen und erleichtert damit die Symptome von Bronchitis oder Obstruktionen der Atemwege.

    5. Sauna entspannt die Muskeln und lindert Schmerzen in Muskeln und Gelenken
      Wenn Sie sich regelmäßig sportlich betätigen, dann könnte eine Gartensauna genau richtig für Sie sein, denn neben dem lindernden und schmerzreduzierenden Endorphineffekt, verbessert Sauna die Durchblutung, erhöht die Körpertemperatur und hilft dabei, die Heilung zu beschleunigen. Die Muskelspannung wird heruntergesetzt und die Blutgefäße werden erweitert. Auf diese Weise geht die Ausscheidung von Milchsäure Hand in Hand mit der beschleunigten Heilung von kleinsten Muskelfaserrissen.
    6. Saunabäder reinigen die Haut
      In Hitze zu baden ist eine sehr alte Methode, Ihre Haut zu reinigen. Hautzellen erneuern sich, Bakterien werden aus der Epidermis und aus den Schweißdrüsen ausgeschwemmt. Die periphere Durchblutung der Hautkapillaren wird verbessert, was einen entgiftenden und regenerierenden Effekt hat und alles das macht Ihre Haut weicher und empfindsamer. Mit einer voll funktionsfähigen, gesunden Haut werden Sie einen guten Kontakt zu allem und allen um Sie herum haben.
    7. Saunen sorgen für tieferen Schlaf
      Der genaue Mechanismus, wie eine Gartensauna Ihren Schlaf verbessern wird, sind noch nicht völlig aufgeklärt. Dennoch ist es eine Erfahrung, die regelmäßige Saunagänger weltweit bestätigen können. Wahrscheinlich sorgen die fallende Körpertemperatur in Verbindung mit der Abnahme der Endorphine für eine natürliche Schläfrigkeit und die Tiefe der Erfahrung, die Entgiftung und verbesserte Durchblutung sind natürliche Mittel, die für einen tiefen Schlaf sorgen, der manchmal sogar schon während der Liegestuhlpausen auf der Terrasse der Gartensauna einsetzt.
    8. Saunen verbessert die kardiovaskuläre Situation
      Tatsächlich hat ja der deutsche Arzt Sebastian Kneipp schon 1853 Wechselbäder als Heilmittel für viele Arten von Beschwerden populär gemacht, darunter auch kardiovaskuläre Probleme. Die Herzfrequenz steigt während des Schwitzens auf 110 bis 120 Schläge pro Minute und während der Abkühlphase in kaltem Wasser kommen durch den Kälteschock noch ein mal 60% hinzu.

      Regelmäßiges kardiovaskuläres Training in Ihrer Gartensauna wird Ihren Herzmuskel trainieren und das Verhältnis von Herzfrequenz zu Pumpleistung des Herzens verbessern. Außerdem ist es ein perfektes Training für die Regulationsmechanismen des Körpers.

    9. Saunen ist gut für ihre Haare
      Vorweg muss man sagen, dass die Erfahrungen mit unterschiedlichen Haartypen… nun.. unterschiedlich sind. Wenn sie ein Problem mit trockenem Haar haben, könnte Ihr Haar dankbar sein, wenn Sie ihm etwas Dampf in der Gartensauna geben und damit etwas dringend nötige Feuchtigkeit.

      Grundsätzlich ist die Kopfhaut auch nur ein weiteres Stück Haut und wird, wie die Haut am ganzen Körper, auch von Entgiftung, Schwitzen und Regeneration profitieren. Trockenheit und Schuppen, sowie zu starke Produktion von Talg können sich durch regelmäßige Besuche in der Gartensauna verbessern. Einige Frauen berichteten kürzlich von guten Erfolgen durch die Reduktion von Shampoo bis auf Null und den Einsatz von natürlichen Mitteln, wie Lavaerde, Roggenmehl oder auch einfach nur Wasser. Allerdings steht vor diesen Erfolgen eine mitunter monatelange Umstellungsphase.

    10. Saunen kann Ihr Gemeinschaftsleben verbessern
      Ihre neue Gartensauna werden Sie nicht lange vor Ihren Freunden geheim halten können. Die Familie wird natürlich auch daran teilhaben wollen. Also warum entdecken Sie die Gartensauna nicht als einen Dreh- und Angelpunkt für Ihr soziales Leben? Für Spaß mit Freunden und Familie oder als eine perfekte Kulisse für vertrauliche Gespräche. Die friedliche Umgebung, die private Atmosphäre, das gemeinsame Erlebnis ist ein perfekter Hintergrund, wirklich miteinander vertraut zu werden. Wenn Sie das möchten. Ansonsten könnten Sie auch einfach nur eine Menge Spaß mit Hitze, Kälte, Wasser, Natur und miteinander haben.

Alles in allem wird eine Gartensauna Ihre Lebensqualität verbessern

Ein Schwitzbad in der Gartensauna ist genau das Beste, was Sie tun können, um nach einem harten Arbeitstag mal wieder richtig „runter“ zu kommen. Nur dass das erreicht wird, indem Sie aufgeheizt und auf diese Weise entspannt werden. Stellen Sie sich einmal vor, wie angenehm es wäre, an einem kalten Wintertag in Ihrer heißen Gartensauna zu sitzen und dabei durch die große Glastüre der Gartensauna hinaus in Ihren winterlichen Garten zu sehen.

Diejenigen, die sagen, eine Sauna im Haus hätte eine ähnliche Wirkung, unterschätzen den Spaß, den Sie durch den Kontrast zwischen der heißen Sauna und der kalten Winterluft haben können. Ihre Gartensauna braucht bis auf einen Frostwächter keine besondere Heizung, also wird das Wasser im Abkühlbecken schön kalt sein und eine perfekte Erfahrung, wenn Ihr überhitzter Körper darin eintaucht.

Neben der Stressbefreiung, wird die Gartensauna ein Erlebnis für Sie und Ihre Freunde sein, eine perfekte Gelegenheit für Gespräche und Kennenlernen oder auch ein Refugium, ein Rückzugsort, ein privater, persönlicher Bereich, wohin Sie sich zur Entspannung und Einsamkeit zurückziehen. Der Bereich einer Gartensauna ist geeignet für viele verschiedene Nutzungsarten.

Welche Größe wäre richtig für Ihre Gartensauna?

Die Größe einer idealen Gartensauna hängt natürlich von vielen Faktoren ab, unter anderem davon, wie viele Leute gleichzeitig hineinpassen sollten.

Eine weitere Frage wäre: Wo möchten Sie sich umziehen? Wollen Sie in Badeanzug und Badelatschen durch Ihren Garten zur Sauna gehen und wenn Sie das tun möchten, werden Sie etwas Platz in der Gartensauna brauchen, um Ihre Sachen da abzulegen und außerdem für Handtücher, Decken und anderes.

Wegen des Schwitzens wäre eine Dusche gut, die normalerweise auch dort installiert sein sollte. Allerdings ist eine kalte Dusche nicht ideal für die Abkühlung. Den Körper ganz in kaltes Wasser einzutauchen, ist viel Intensiver und ein Tauchbad in einem Wasserbecken wäre ideal. Also für alle, die nicht glückliche Besitzer eines Außen Pools sind, die dann die Erfahrung machen könnten, durch ein Loch im Eis in das eiskalte Wasser einzutauchen, was nebenbei gesagt wirklich eine tolle Erfahrung ist, sollte in der Gartensauna genug Platz sein für ein Tauchbecken mit kaltem Wasser.

Das Nächste, was zu bedenken wäre, ist, dass das Entspannen während der Pause auf einem Liegestuhl in der frischen Luft viel schöner ist, als im Inneren des Gebäudes. Also wäre eine überdachte Terrasse, die Sie auch vor Regen oder Schneefall schützt eine Notwendigkeit für den vollen Genuss.

Wenn man alle diese Dinge in Betracht zieht, dann sieht es so aus, dass eine Gartensauna mindesten zehn Quadratmeter, vielleicht sogar zwanzig haben sollte.

Im Handel finden sich fast alle Größen von vier Quadratmeter Fass-Saunen bis zu fast dreißig Quadratmeter großen Fitness und SPA Gartenhäusern aber für alles, was wir schon oben aufgezählt haben, inklusive einer Umkleidekabine müssten Raumgrößen von 12 bis 18 Quadratmetern normalerweise ausreichen.

Schreibe einen Kommentar