Blockhäuser

Der Bau eines Freizeit-, Ferien- oder Wochenendhauses muss nicht unbedingt teuer und zeitaufwändig sein. Und ganz sicher ist er nicht sehr kompliziert, wenn Sie sich für ein Blockhaus von Hansagarten24 entscheiden. Daher sind ein niedriger Preis, eine schnelle und einfache Montage, Langlebigkeit sowie ein gemütliches und natürliches Interieur mit einem ansehnlichen Äußeren die Vorteile unserer vorzüglichen Blockhäuser.

Alle unten aufgeführten Häuser mit der Wandstärke 58 bis 92 mm sind auch mit 134 mm und 204 mm starken Wänden erhältlich, so dass die notwendige Energieeffizienzklasse erreicht wird und das Gebäude das ganze Jahr genutzt werden kann. Kontaktieren Sie uns und fordern Sie ein individuelles Preisangebot an.

Es werden 1–24 von 40 Ergebnissen angezeigt

Der Bau eines Blockhauses umfasst die folgenden Phasen von der Planung bis zum Abschluss: Auswahl der Größe in Abhängigkeit vom Budget, Beantragung einer Baugenehmigung, Kanalisations- und Stromanschluss, Bau des Fundaments, Montage des Blockhauses, Behandlung mit Holzschutzmittel sowie – falls Sie das Haus das ganze Jahr nutzen möchten – Isolation und Heizungsanlage.

Ein Blockhaus in der richtigen Größe zu einem günstigen Preis

Die Größe des Hauses und die Wandstärke sind die zwei größten Preisfaktoren. Wir bieten einige Blockhäuser mit einer Wandstärke von 50 mm an, die meisten besitzen aber 70 mm dicke Wände. Sehr große Blockhäuser verfügen über deine Wandstärke von 90-92 mm. Eine dickere Wand bedeutet einen geringeren Wettereinfluss sowie erhöhte Stabilität und Langlebigkeit. Für kleinere Blockhäuser (bis zu 30 m2), die Sie nur im Sommer nutzen möchten wollen, empfehlen wir eine Wandstärke von 50 mm. Ferienhäuser mit einer Fläche von 25-70 m2 bieten stabile, 70 mm starke Wände, und große Blockhäuser benötigen 90 mm starke Wände. Für jedes Blockhaus hat Hansagarten24 die ideale Wandstärke berechnet, so dass Sie sicher sein können, dass Sie die richtige Stärke zum günstigsten Preis erhalten, ohne Abstriche bei der Stabilität, Qualität und Langlebigkeit zu machen.

Erhalt einer Baugenehmigung für Ihr Ferien- oder Freizeithaus

Vor der Bestellung und dem Bau Ihres Blockhauses müssen Sie eventuell eine Baugenehmigung beantragen. Erkundigen Sie sich auf jeden Fall – ganz gleich, wie groß Ihr Blockhaus sein wird – beim örtlichen Bauamt, ob und wie Sie eine Baugenehmigung beantragen müssen.

Planung der Kanalisation und des Stromanschlusses

Bevor Sie das Fundament anlegen, sollten Sie zunächst die Kanalisation und den Stromanschluss für Ihr Ferien- oder Wochenendhaus in Angriff nehmen. Auch hier sollten Sie sich vor Ort auf jeden Fall nach den Anforderungen und Einschränkungen erkunden.

Anlegen eines Fundaments für Ihr Blockhaus

Ein stabiles und ebenes Fundament ist die wichtigste Phase beim Bau eines Holzhauses. Ein vernünftiges Fundament garantiert eine problemlose Montage, eine gut ausbalancierte Struktur, funktionierende Türen und Fenster sowie Langlebigkeit. Ein Betonfundament, ein Betonpfeilerfundament, ein Streifenfundament sowie ein verstellbares Sockelfundament eignen sicher für die meisten Blockhäuser. Das tatsächlich beste Fundament hängt ab von der Bodenbeschaffenheit und Ihrem Budget. Detaillierte Informationen über verschiedene Fundamenttypen finden Sie auf https://www.hansagarten24.de/welche-fundamenttypen-werden-bei-einem-gartenhaus-meisten-verwendet/.

Bau eines Block-, Freizeit-, Ferien- oder Wochenendhauses

Unsere Blockhäuser werden normalerweise auf drei Arten gebaut. Kunden mit Heimwerkererfahrung bauen Ihr Ferienhaus selbst auf, einige verlassen sich auf eine Baufirma vor Ort oder nutzen unseren professionellen Montageservice. Alle Blockhaus-Sets umfassen imprägnierte Fundamentbohlen, vorgefertigte Wandbalken, die sofort eingebaut werden können, Bodenbretter, Dachbretter, Dachpappe, Außen- und Innentüren, Fenster, alle Fenstergriffe und Türklinken, Nägel, Schrauben, Sturmleisten aus Metall und alle anderen notwendigen Teile. Für die Eigenmontage benötigen folgendes Werkzeug: Handsäge, Schraubenzieher, Gummihammer, Hammer, Wasserwaage, Maßband, Bohrer, Messer, Zange und Leiter.

Unser Montageteam kann alle Blockhäuser an 3 bis 5 Tagen aufbauen; sehr große Holzhäuser benötigen ein paar Tage länger. Die Eigenmontage nimmt etwa die doppelte Zeit in Anspruch.

Isolation Ihres Ferienhauses

Auch wenn Sie ein Ferien- oder Wochenendhaus kaufen, das Sie nur im Frühling oder Sommer nutzen möchten, sollten Sie zumindest den Boden isolieren, da dies größten Nutzen für wenig Geld bietet. Da die Isolation unter den Boden kommt, muss diese vor dem Aufbau des Blockhauses angebracht werden. Das Dach ist ein weiterer Hausteil mit viel Wärmeverlust. Die Dachisolation kann auf die Dachbretter und unter der Dachpappe verlegt werden. Oder die Isolation wird nach dem Aufbau des Blockhauses von Innen vorgenommen.

Polyisocyanurat (PIR, eine Art Kunststoffschaum), Mineralwollplatten und Glaswollplatten sind die verbreitetsten Isolationsmaterialien.

Die Boden- und Dachisolation eines Ferienhauses mit ein oder zwei Schlafzimmern kostet ca. 700-900 Euro für das Material (Mineralwoll- oder Glaswollplatten) oder 1400-1800 Euro (PIR-Platten) zusätzlich der Arbeitskosten.

Holzbehandlung

Unsere Hölzer stammen aus umweltfreundlich bewirtschafteten Wäldern und sind chemisch nicht behandelt (mit Ausnahme der imprägnierten Fundamentbalken). Es ist von größter Wichtigkeit, dass Sie alle Außenflächen mit Holzschutzmittel, Farbe oder einem anderen Schutzmantel direkt nach der Montage behandeln! Alle Holzelemente müssen nicht unbedingt vor der Montage angemalt werden. Der Anstrich kann auch bei trockenem Wetter nach der Montage erfolgen.

Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die Bodenbretter vor dem Zusammenbau behandeln. So ist auch die Unterseite geschützt und die Oberseite kann leicht von Fußabdrücken gereinigt werden.

Heizen in Ihrem Ferienhaus, Freizeithaus oder Wochenendhaus

Jedes Ferien-, Freizeit oder Wochenendhaus kann bei entsprechender Isolation und mit einer entsprechenden Heizung das ganze Jahr genutzt werden.

Am verbreitetsten sind elektrische Heizungen und Luft-Wärmepumpen. Erstere lassen sich einfach und kostengünstig einbauen, während eine Luft-Wärmepumpe für eine Luftzirkulation im Blockhaus sorgt, die dem Holz gut bekommt. Ein weiterer Vorteil einer Luft-Wärmepumpe ist der Energiesparmodus, mit dem Sie während Ihrer Abwesenheit die Temperatur in Ihrem Ferienhaus auf ein Minimum reduzieren können.